Hotel - Metzgerwirt RadentheinHotel - Metzgerwirt RadentheinHotel - Metzgerwirt RadentheinHotel - Metzgerwirt RadentheinHotel - Metzgerwirt Radenthein

Geschichte

Die Geschichte des Metzgerwirts geht zurück ins Jahr 1895, als in Millstatt der Stammbetrieb der Fleischerei und des Gasthauses August Stadler entstand. Einmal pro Woche fuhr der Fleischhauer mit dem Pferdewagen auch nach Radenthein, wo er beim heutigen Oberen Solder sein Fleisch verkaufte.

Standortwechsel

Es scheint ihm hier besonders gut gefallen zu haben, denn 1904 pachtete er das Gasthaus Enzhauser. Die Ansiedlung des Magnesitwerks beschleunigte das Vorhaben Stadlers, einen neuen Gasthof zu errichten. 1911 schloss er dem Gasthof auch die Fleischerei an.

Kaffee

1927 erfolgte eine erste Renovierung und als besondere Attraktion, die Einrichtung eines eigenen Kaffeezimmers. In diesem Jahr übernahm Emanuel Stadler I den Betrieb.

Ausbau

Emanuel Stadler II übernahm den väterlichen Betrieb im Jahre 1957. Er ließ zehn Jahre später das Haus aufstocken und zur modernen Hotel-Pension Metzgerwirt umbauen. 

Die vierte Generation

Seit November 1987 wird der für seine Küche mehrfach ausgezeichnete Traditionsgasthof und mittlerweile österreichweit bekannte Betrieb in vierter Generation von Emanuel Stadler III, einem der bekannten Kärntner Kuchlmasta geführt.